HomeFood Sociology and Nutrition

Soziologie und Kulturgeschichte des Essens

Sehen Sie das Verständnis der gesellschaftlichen und kulturgeschichtlichen Entwicklungen des Essens als Chance, neue Konsum-, Verkaufs- und Produktkonzepte zu entwickeln? Möchten Sie die Hintergründe zeitgenössischer Trends im Zubereitungs- und Verzehrverhalten verstehen?

Unser Denken, Handeln und Urteilen ist zutiefst beeinflusst von unserem kulturellen Gedächtnis sowie unseren zwischenmenschlichen Beziehungsnetzen. Das Modul geht dem kulturellen und soziologischen Phänomen Essen auf die Spur und eröffnet damit neue Sichtweisen und Erfahrungshorizonte.

Teilnehmerumfeld
Personen aus Marketing, Einkauf, Produktentwicklung, Produktion Kommunikation, Betriebsleiter aus Gastronomie und Handel

Lernziele, zu erreichende Kompetenzen
Teilnehmende

  • können Verständnis von den Determinanten des Ernährungsverhaltens entwickeln.
  • können mit grundlegenden Kenntnisse über sozialwissenschaftliche, soziokulturelle und sozioökonomische Aspekte des Essens und deren Zusammenhänge und Wechselwirkungen auf die Ernährung von heute umgehen.
  • haben Zugang zum Verständnis soziokultureller Zusammenhänge über die Kulturgeschichte des Essens.
  • sind befähigt, kulturhistorische Zusammenhänge in die heutige Entwicklung einzuordnen.

Lerninhalte
Soziologie des Essens:

  • Soziale Bedeutung des Essens
  • Sozialisation durch Essen
  • Geschmack als soziales Differenzierungsmerkmal ( vom mere exposure effect zum sozialen Geschmack )
  • Wechselwirkung Gesellschaft und Individuum
  • Verschiedene sozial-strukturelle Merkmale (Zeit, Einkommen, Geschlecht, Alter)
  • Mahlzeit als soziales Ereignis
  • Normen und Werte
  • Familie und verschiedene Lebensformen

Kulturgeschichte des Essens:

  • Bedeutung und Zusammenhang von Feuerstelle, Herd und Heim
  • Sozio-kulturelle Bedeutung des Essens im Wandel der Zeit
  • Orte der Speisenzubereitung und des Speisenverzehrs im Wandel der Zeit
  • Tafelsitten und Tischbräuche im Wandel der Zeit
  • Geschmack als Ergebnis kultureller Produktion; Geschmackswandel
  • Parallelen zwischen Baukunst und Kochkunst

Dozierende

  • Prof. Dr. Christine Brombach, Dozentin ZHAW
  • Petra Hagen Hodgson, Dozentin ZHAW
  • Gast-Referierende

 

 

Modul-Name Soziologie und Kulturgeschichte des Essens

Modul des CAS in Food Sociology and Nutrition

Modulleitung
Prof. Dr. Christine Brombach
Promotion im Fachbereich
Haushalts- und Ernährungs-
wissenschaften

Kursleitung Soziologie des Essens
Prof. Dr. Christine Brombach

Kursleitung Kulturgeschichte des Essens
Petra Hagen Hodgson,  ZHAW Dozentin Stadtentwicklung, Gartengeschichte, Kunstgeschichte
ECTS-Credits
4 ECTS

Workload
100 Stunden

Kontaktstunden
40 Stunden

Teilnahmebescheinigung
Modulbestätigung

Geltende Rechtsordnung
Rahmenstudienordnung (RSO) für DAS und CAS an der ZHAW
Allg. Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW

Prüfungsordnung
Studienordnung CAS in Food Sociology and Nutrition

 

Durchführungsort
ZHAW Wädenswil

Anmeldeschluss

Kosten
sFr. 2‘800.–
sFr. 2‘660.- bei Anmeldung mind. 3 Monate vor Start oder wenn gewählt als Teil des CAS in Food Sociology and Nutrition

 

Facts

Modul
Soziologie und Kulturgeschichte des Essens
CAS
Food Sociology and Nutrition
Credits
4 ECTS
Workload
100 h / 40 h davon Kontaktstunden
Modulleitung
Prof. Dr. Christine Brombach
Telefon: 058 934 56 86
Email: broc@zhaw.ch
Lehrmethoden

Vorlesung, Übung, Besichtigung von Fallbeispielen und deren Analyse

Leistungsnachweis

Eine Präsentation, zwei schriftliche Berichte; ca. 5-10 Seiten

Nächster Infoabend

Dienstag, 11. September 2018, 18:30

Modul Daten:

  • Anmeldeschluss: 30.07.2018
  • Durchführung Teil 1: 30.08.2018 - 01.09.2018
  • Durchführung Teil 2: 13.09.2018 - 15.09.2018

Dozierende

Was Teilnehmende sagen

Simone Käser

Der Aufbau der Weiterbildung „Excellence in Food“ erleichtert es einem, die berufsbegleitende Weiterbildung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Mein ersten Moduls, „Innovationskultur und Change Management“, hat mich auf fachlicher wie auch auf persönlicher Ebene begeistert. Die Kursleitung und die Referenten vermitteln komplexe Themeninhalt professionell mit viel Freude und Engagement und fordern die Teilnehmer dazu auf, die Inhalte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, sich damit auseinanderzusetzen und das Erlernte im beruflichen Alltag zu integrieren. Die Zusammenarbeit mit den Kursteilnehmern war inspirierend, der Austausch lehrreich und die Stimmung toll. Ich freue mich schon jetzt darauf, das nächst Modul anzugehen.