Sarah Lindenmann – Food Waste

 

Ziel/ Fragestellung

Ziel dieser Arbeit war es, ein besseres Verständnis von Food Waste entlang der Wertschöpfungskette im Centre for Global Dialogue zu erlangen. Zur Prüfung der Hypothese wurden folgende Forschungsfragen gestellt:

  • Welche Mengen fallen an Buffets an?
  • Was sind mögliche Ursachen entlang der Wertschöpfungskette für Food Waste?

Zusammenfassung

Die geführte Studie untersuchte die verschiedenen Ursachen und Treiber von Food Waste im Swiss Re Centre for Global Dialogue. Zur Beantwortung der Forschungsfragen wurden quantitative Messungen erhoben sowie qualitative Interviews mit den Prozessverantwortlichen und  Experten durchgeführt. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die Lebensmittelverluste an den Buffets unterschiedlich ausfallen und viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Basierend auf den Ergebnissen aus den Messungen und Interviews wurden Handlungsempfehlungen zur Reduktion von Food Waste formuliert.

Persönliche Ziel/Erfahrungen

Food Waste – ein Thema das uns alle betrifft. Es hat mich motiviert mit dieser Masterarbeit einen Beitrag zur Food Waste Reduktion im Swiss Re Centre for Global Dialogue zu leisten. Eine Masterarbeit fordert viel Disziplin und ein gutes Zeitmanagement. Viele Einblicke in neue Bereiche waren möglich und haben meinen Horizont erweitert. Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung.

Aktuelles Arbeitsumfeld

Heute arbeitet Sarah Lindenmann als Operational Catering Manager im Swiss Re Centre for Global Dialogue in Rüschlikon.