Peter Schnyder

Fleischkonsum der Zukunft

Fleischkonsum der Zukunft

«Kann im Labor erzeugtes Fleisch für die Migros eine Alternative zu konventionellem Fleisch oder anderen Fleischersatzprodukten werden?»

 

 

 

 

 

Ziel / Fragestellung

In Bezug auf Fragestellungen zur ökologischen Nachhaltigkeit, zu exemplarischen Konsumentenwahrnehmungen und zu erwartenden Kostenfolgen soll eine Empfehlung abgegeben werden können, ob und mit welcher Priorisierung das Thema In Vitro Fleisch im Innovationsportfolio der Migros bearbeitet werden soll. Leitfragen:

  • Wie ist der aktuelle Stand der Forschung in Bezug auf Technologie der Fleischproduktion im Labor?
  • Sind ökologische Vorteile der in-vitro Fleischproduktion gegenüber konventioneller Felsichproduktion zu erwarten? Falls Ja, wie manifestieren sich diese?
  • Sind bei der in-vitro Fleischproduktion Kostenvorteile versus konventioneller Fleischproduktion zu erwarten?
  • Was assoziieren Konsumenten einer bestimmten Kundengruppe mit dem Wort „Laborfelsich“ und wie manifestiert sich eine mögliche Akzeptanz dieser Produktionsart?

Zusammenfassung

Die Weltbevölkerung wächst rasant und wenn in 2050 der enorme Bedarf an Proteinen gedeckt werden soll dann braucht es zwingend neue Ansätze für die Lebensmittelproduktion. Laborfleisch könnte theoretisch einer dieser Ansätze sein. Auch wenn die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt, ist Laborfleisch bereits Realität. Im Jahr 2013 wurde in London der erste Burger verkostet, der im Labor aus Stammzellen eines Rindes hergestellt wurde. Mittels Literaturrecherche wurde im ersten Teil der Arbeit der aktuelle Stand der Forschung erfasst. Mit einer qualitativen Befragung von Experten und Konsumenten konnten im zweiten Teil interessante Erkenntnisse über die Marktchancen gewonnen werden. Zum Abschluss konnte dem Unternehmen eine Handlungsempfehlung abgegeben werden.

Persönliche Ziel/Erfahrungen

Mein Ziel war es, ein Thema zu bearbeiten, welches aktuell und trotzdem nicht ganz alltäglich ist. Nebst der Literaturrecherche über den Stand der Forschung von Laborfleisch, war der Blick in die Zukunft mit den Experten und Konsumenten sehr spannend. Insgesamt war das Arbeiten und Schreiben nach wissenschaftlichen Grundsätzen herausfordernd, die Freude an der fertigen Arbeit hat aber den Aufwand entschädigt.

Aktuelles Arbeitsumfeld

Heute leitet P. Schnyder den Einkauf Fleisch, Charcuterie, Geflügel und Fisch beim Migros Genossenschaftsbund Zürich.