HomeSpannungsfeld Politik, Gesetzgebung, Trends und wissenschaftliche Evidenz

Spannungsfeld Politik, Gesetzgebung, Trends und wissenschaftliche Evidenz

Hintergründe und Perspektiven

Im Umfeld der Ernährung bewegen sich viele Stakeholder. Die Entwicklung und Vermarktung von Produkten, Angeboten oder Dienstleistungen rund um die Ernährung erfordert daher einen Überblick zu ihren Visionen und Missionen, die oft nicht unter einen Hut zu bringen sind. Wer sich in diesem Spannungsfeld zwischen Politik, Gesetzgebung, Trends und wissenschaftlicher Evidenz auskennt und damit situativ umgehen kann, wird Projekte im Umfeld der Ernährung erfolgreicher umsetzen können.

Das Modul in Kürze

Dieses Modul beschreibt und diskutiert die verschiedenen Stakeholder in der Food-Branche, die das breite Gebiet der Ernährung berühren. Es beschreibt die Entwicklung und Verbreitung von Empfehlungen im Rahmen der Ernährung, von den Referenzwerten zur Nährstoffzufuhr über die Lebensmittelpyramiden bis hin zu den Kampagnen der Behörden und der öffentlichen Gesundheit. Der Fokus des Moduls liegt auf dem Spannungsfeld der verschiedenen Stakeholder, die oft unterschiedliche Ansichten zu den verschiedenen Aspekten der Ernährung vertreten (z.B. Bedeutung und Notwendigkeit von Bewertungssystemen von Lebensmitteln wie Nutri-Score und NOVA-Klassifizierung sowie von Kampagnen wie zum Beispiel die Zucker-Kampagnen).

Ihr Nutzen

Sie erkennen die Vielfalt der verschiedenen Stakeholder und deren Interessen und können die Bedeutung für Ihre Arbeit einstufen. Am Beispiel des Trends zu einer stärker pflanzenbasierten Ernährung erkennen Sie zudem, wie häufige Aussagen zu einem Bereich der Ernährung nicht zwingend mit der Evidenz vereinbar, aber dennoch von elementarer Bedeutung für die Industrie und öffentliche Gesundheit sind. Die vielen Swiss Cases im Modul zeigen Ihnen schliesslich, wie Industrie und öffentliche Hand mit dem Spannungsfeld Politik, Gesetzgebung, Trends und wissenschaftliche Evidenz in der Schweiz umgehen.

Facts

Modul
Spannungsfeld Politik, Gesetzgebung, Trends und wissenschaftliche Evidenz
CAS
Food and Nutrition
Credits
4 ECTS
Workload
100 h / 40 h davon Kontaktstunden
Modulleitung
Dr. sc. nat. ETH Paolo Colombani
Lehrmethoden

Evidenzvermittlung, Swiss Cases, Gruppen- und Einzelarbeiten

Leistungsnachweis

Schriftlicher Test

Modul Daten:

  • Anmeldeschluss: 22.07.2024
  • Durchführung Teil 1: 22.08.2024 - 24.08.2024
  • Durchführung Teil 2: 19.09.2024 - 21.09.2024

Dozierende