HomeFood-Rohstoffe und Verarbeitung 2

Food-Rohstoffe und Verarbeitung 2

Hintergründe und Perspektiven

Gestiegene Erwartungen an Qualität, Sicherheit und Herkunft von Nahrungsmitteln stellen die Lebensmittelbranche vor neue Herausforderungen. Die Grundlage für erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen beginnt bei den Rohstoffen und deren Verarbeitung. Sie setzt fundiertes Wissen voraus.

Das Modul in Kürze

Dieses Modul legt den Schwerpunkt auf das Wissen und die Qualitätsbeurteilung von Rohstoffen. Anhand der Produktgruppen Früchte, Gemüse und Molkereiprodukte werden Vielfalt, Herkunft und Wert der verschiedenen Rohstoffe aufgezeigt. Sie verstehen den Zusammenhang zwischen Anbau, Transport, Lagerung sowie Verarbeitung und wie sich die einzelnen Prozesse auf die Qualität der Rohstoffe und das Endprodukt auswirken. Dabei erfahren Sie, welche Kriterien für Sensorik, Qualität und Kosten von Bedeutung sind.

Ihr Nutzen

Durch ein vertieftes Verständnis von Herstellung, Verarbeitung und Herkunft von Rohstoffen sind Sie in der Lage, deren Wert und Qualität zu bestimmen und zu beschreiben. Sie wissen, welche Kriterien bei Rohstoffen entscheidend sind, um die Sicherheits- und Qualitätsanforderungen Ihres Betriebs zu erfüllen. Sie können die den Einfluss der Rohstoffwahl auf die Kosten einschätzen. Sie erhalten praxisorientiertes Know-how, das Sie in Ihrem Berufsalltag direkt nutzen können.

Facts

Modul
Food-Rohstoffe und Verarbeitung 2
CAS
Food Quality Insight
Credits
4 ECTS
Workload
100 h / 40 h davon Kontaktstunden
Modulleitung
Prof. Jürg Boos
Lehrmethoden

Vorlesung, Exkursionen, Gruppenarbeiten

Leistungsnachweis

Vorbereitungsfragen; elektronische Lernzielkontrolle

Modul Daten:

  • Anmeldeschluss mit Frühbucherrabatt (5%): 02.06.2021
  • Anmeldeschluss: 02.08.2021
  • Durchführung Teil 1: 02.09.2021 - 04.09.2021
  • Durchführung Teil 2: 30.09.2021 - 02.10.2021

Dozierende

Was Teilnehmende sagen

Roman Güdel

„Ich habe mich intensiv mit verschiedenen Kursanbietern befasst, um eine Weiterbildung in der Lebensmittel-Branche zu finden, die sich in mein Arbeitspensum von 100% integrieren lässt. Das ist mir mit foodward gelungen. Die Dozierenden hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Das Selbststudium zur Praxis wurde geschickt mit Theorie verbunden und resultierte in einen intensiven Kurs auf hohem Niveau, der mich sehr motiviert hat. Nach Abschluss des ersten Moduls (Food-Rohstoffe und Verarbeitung 1) des CAS kann ich sagen, dass meine Erwartungen voll erfüllt wurden.“