HomeErnährung und Gesundheit

Ernährung und Gesundheit

Hintergründe und Perspektiven

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für viele Konsumentinnen und Konsumenten ein wichtiges Thema. Immer mehr Menschen setzen sich mit ihrem Essverhalten auseinander und wollen wissen, welche Inhaltsstoffe Nahrungsmittel enthalten. Immer mehr Menschen wissen um Intoleranzen und Allergien.

Das Modul in Kürze

In diesem Modul lernen Sie verschiedene Ernährungsweisen in Europa kennen. Sie verstehen, welchen Einfluss Essen auf den Körper hat, was Nährstoffe bewirken und welche ernährungsbedingten Krankheiten vorkommen. Sie erfahren, was eine gesunde Ernährung ausmacht, und welche Ernährungsempfehlungen sich für wen eignen.

Ihr Nutzen

Sie wissen, welche Aspekte für eine gesunde Ernährung wichtig sind und welche Auswirkungen unterschiedliche Ernährungsweisen auf Körper und Gesundheit haben. Sie kennen die Krankheiten, welche mit Essen in Verbindung stehen und können Empfehlungen für eine gesunde Ernährung abgeben. Damit verfügen Sie über das nötige Wissen, um Lebensmittel, Dienstleistungen und Kommunikation so auszugestalten, dass sie den Bedürfnissen von Konsumentinnen und Konsumenten in Bezug auf Gesundheit und Genuss entsprechen.

Facts

Modul
Ernährung und Gesundheit
CAS
Food Sociology and Nutrition
Credits
4 ECTS
Workload
100 h / 40 h davon Kontaktstunden
Modulleitung
Prof. Dr. Christine Brombach
Telefon: +41 (0) 58 934 56 86
Email: christine.brombach@zhaw.ch
Lehrmethoden

Vorlesungen, Fallstudie, Gruppenarbeiten

Leistungsnachweis

Schriftlicher Bericht, ca. 5 - 10 Seiten sowie 2 h abgesetzte Prüfung (2 - 3 Wochen nach Abschluss des Moduls)

Nächster Infoabend

Dienstag, 23. November 2021, 18:30

Modul Daten:

  • Anmeldeschluss mit Frühbucherrabatt (5%): 07.01.2022
  • Anmeldeschluss: 07.03.2022
  • Durchführung Teil 1: 07.04.2022 - 09.04.2022
  • Durchführung Teil 2: 05.05.2022 - 07.05.2022

Dozierende

Was Teilnehmende sagen

Eliane Wanner

Dieser CAS gehört eigentlich zur Allgemeinbildung eines jeden Arbeitenden in der Foodbranche. Nebst dem reichhaltigen Crash-Kurs des 1. Moduls in die harten Fakten der Ernährungswissenschaften, taucht das 2. Modul in die historische und kulturelle Dimension der Ernährung ein. Ein sehr spannendes Themengebiet für Leute, die sich auch sonst für Geschichte und gesellschaftliche Prozesse interessieren. Im 3. Modul Innovation und Sensory Marketing  wird man dann zurück in die Gegenwart katapultiert und spielt seine eigene Produktinnovation von der Idee bis zum Marketingkonzept und Prototyping durch. Es ist die einmalige Gelegenheit für alle Marketingfachleute und Produktentwickler unter fachkundiger Leitung zu üben. Sehr empfehlenswert!