HomeWeiterbildung

CAS «Food Product and Sales Management»

Hintergründe und Perspektiven

Eine erfolgreiche Marktbearbeitung setzt voraus, die Bedürfnisse der Konsumenten situationsgerecht über sämtliche bestehenden und neu zu schaffenden Schnittstellen zu befriedigen, Ideen für neue Fooderlebnisse zu entwickeln und dafür klare Umsetzungsanleitungen zu konzipieren, sowie die Regie für die Realisation von Projekten für neue Verkaufsraumkonzepte zu übernehmen. In diesem CAS erwerben die Teilnehmenden eine umfassende Multi-Channel Kompetenz, um authentische Foodwelten erfolgreich zu konzipieren, zu planen und umzusetzen.

Zielgruppe

Der CAS richtet sich an alle, die eine umfassende Multi-Channel Kompetenz erwerben wollen, um authentische Foodwelten erfolgreich zu konzipieren, zu planen und umzusetzen. Dies sind zum Beispiel Mitarbeitende aus Marketing und Verkauf, GastronomInnen, Werbe- und Kommunikationsverantwortliche sowie Projektleitende in den Bereichen New Business und Business Development.

Kompetenzerwerb (Auswahl)

  • Chancen und Potenziale der verschiedenen Absatzkanäle für die eigenen Kommunikations- und Absatzziele bestimmen
  • Erfolgsfaktoren für die Gestaltung, die Kommunikation und das Management der Absatzkanäle benennen
  • Konzepte für neue Foodwelten entwickeln und vermitteln
  • Spezifische Methoden und Instrumente des Marketingmixes für Foodwelten beherrschen
  • Foodkonzepte interpretieren und zur Umsetzung weiterzuführen

 

Anmeldung

–> Hier können Sie sich zu diesem CAS resp. zu den einzelnen CAS-Modulen anmelden.
Dieser CAS wird von der BFH-HAFL durchgeführt und verantwortet.

 

 

 

Module

Food kaufen und verkaufen

Übersicht und Management der Transaktionsschnittstellen
Durchführungsdaten:
  • 14.02.2019 - 16.02.2019
  • 07.03.2019 - 09.03.2019

Was Teilnehmende sagen

Claudio Schmitz

„Lange habe ich mich umgeschaut für eine wissenschafts- & praxisorientierte Ausbildung im Foodbereich. Mit foodward habe ich eine Weiterbildung gefunden die meinen Ansprüchen entspricht. Die Module lassen sich neben einem 100% Arbeitspensum besuchen. Die Inhalte der Module sind aktuell. Sehr gut ausgebildete Modulleiter und erfahrene Gast-Referenten vermitteln Theorie und Praxis mit sehr viel Engagement. Das Modul „Food Kaufen und Verkaufen“ vermittelt via der foodward Multi-Channel-Matrix vernetztes Denken in verschiedenen Absatzkanälen der Lebensmittelbranche. Innovative Themen wie Socialmedia, Neuromarketing, Ernährungstypen, Konsumentenbedürfnisse, Trends und neue Formate liessen spüren, wo die Reise im Lebensmittelmarkt hingehen kann. Sehr positiv an foodward ist auch das „Networking“ mit anderen Teilnehmenden aus der Foodbranche. Ich kann foodward jedem empfehlen, der sein Fachwissen in der vertiefen möchte.“