HomeNews

Erfolgreiche 1. Durchführung CAS «Digital Foodcompetencies»

«Hey Siri» sagt Alexa, «mach Dir keine Sorgen, es ist völlig OK, Google weiss bereits, was du sagen wolltest!»

Ein intensives halbes Jahr liegt hinter den Teilnehmer*innen, welche Ende Juni 2019 den erstmalig durchgeführten CAS in «Digital Food Competencies» erfolgreich abgeschlossen haben. Im CAS wagten wir uns an viel diskutierte, wichtige Zukunftsthemen rund um die definierten Schwerpunkte.

In Inputreferaten wurden die Thematiken vorgestellt, diskutiert und in Beispielen von Datenbanken, Predicitve Analytics und digitaler Vermarktungsstrategie vertieft bearbeitet. Im ganzen CAS ging es auch darum, Digitalisierung mit ihren Chancen aber auch mit ihren Herausforderungen selber zu erleben, z.B. in virtueller Zusammenarbeit via Evernote oder beim Entwickeln eines eigenen «Prognose-Algorithmus».

Verschiedene Highlights wurden von den Teilnehmenden immer wieder erwähnt. So auch der Tag bei unserem externen Partner Creaholic in Biel, wo die Teilnehmenden im Rahmen ihres Leistungsnachweises eine Design Challenge zu einem eigenen, firmeninternen Case entwickeln und im Anschluss präsentieren durften. Kollaborative und transparente Zusammenarbeit sind Eigenschaften eines modernen Homo digitalis. Ein Homo digitalis kennt die «analoge» Methode einer Design Challenge und kann diese in kollaborativen Tools wie z.B. Zoho Creator, looping.com oder Evernote gewinnbringend für seine Tätigkeit vernknüpfen.

Teilnehmerstimme von Armin Erni, Key Account Manager bei DÜBÖR Backtrennmittel- und Apparatebau AG

«Kompetente und interessante Dozierende vermitteln im CAS «Digital Food Competencies» einen breiten Überblick von Datenbanken über Algorithmen bis zur Verwendung der Blockchain. Technologie AI und Predictive Analytics werden wichtiger und begleiten uns künftig mehr denn je. Digitale Kundenbeziehungen sowie digitale Markt- und Social-Mediastrategien werden im CAS mit einem Blick nach Asien behandelt.“

Mit der Abschlussarbeit zu einem konkreten Digitalisierungsprojekt aus den jeweiligen Tätigkeitsfeldern der Teilnehmenden endet der CAS. Die Qualität dieser Abschlussarbeit hat auch den Modulleitenden Peter Kauf überrascht: «Die komplexen Themenbereich der Digitalisierung, insbesondere Predictive Analytics sind bei den Teilnehmenden angekommen. Es wurden zukunftsweisende, realistisch umsetzbare Projekte identifiziert und beschrieben. Ich bin gespannt, wie die Kursteilnehmenden diesen digitalen Schwung nun zurück in ihre Unternehmen bringen.»

Fazit: Die Feedbacks motivieren. Die neuen Daten für die 2. Durchführung stehen fest!

Allen Teilnehmenden und Dozierenden herzliche Gratulation und ein Gigabyte grosses Merci!

************************************

Wichtig: Jede Erfahrung wirkt positiv für die Zukunft – Anmeldeschluss für das neu konzipierte Modul «Konzeption von Foodwelten» am 22.7.2019

Weitere Daten:

Infoabend «Excellence in Food»: 10.9.2019, Bern

CAS «Food Responsibility» – Anmeldeschluss mit Frühbucherrabatt: 12.7.2019