Eine Kooperation der ZHAW und foodward

Teilnehmerstimmen

CAS in FOODFINANCE & SUPPLY CHAIN MANAGEMENT

Christoph Lohner, Emmi Käse AG,
Fachleiter Betriebscontrolling / Systeme

“Weiterbildung hat für mich seit jeher einen hohen Stellenwert. Passende Weiterbildungs-Angebote sind rar, oft zu zeitintensiv oder nicht auf die Lebensmittelbranche zugeschnitten. Eine insgesamt nicht gerade motivierende Ausgangslage – bis ich auf foodward gestossen bin. Das Angebot tönte spannend und der modulare Aufbau ermöglichte es mir, meine Weiterbildung genau nach meinen Interessen und den Bedürfnissen meiner beruflichen Tätigkeit auszuwählen. Nach dem Abschluss des ersten Moduls des CAS in „Food Finance and Supply Chain Management“ kann ich sagen, dass meine Erwartungen voll erfüllt wurden. Die Dozenten hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt und dieses motivierend vermittelt. Mit der flexiblen und praxisnahen Gestaltung des Unterrichtes wurde aktiv auf die Bedürfnisse und Anregungen der Lehrgangteilnehmer eingegangen. Beim Inhalt wurde der Fokus auf das Wesentliche gelegt, bestehend aus solidem Grund- und komplexem Fachwissen. Wer seinen Horizont erweitern und fachlich Neues lernen will und dies zusammen mit gleichgesinnten Menschen tun möchte, dem kann ich foodward nur weiterempfehlen.”

 

Marcel Wissmann, Food & Technic,
Leiter seiner eigenen Beratungs-/Dienstleistungsfirma Food & Technic
“Als selbstständiger Berater und als Nicht-Akademiker ist es wichtig, eine fortlaufende Horizonterweiterung durch theoretisches Wissen zu hinterlegen. Das geniale Konzept von foodward mit dem modularem Aufbau und den TOP aktuellen Themen zum Food Bereich, sowie der hohe branchenspezifische Praxisbezug, ist eine echte Bereicherung in der Bildungslandschaft. Hinzu kommt die Mischung von den unterschiedlichsten Berufsgruppen, welche zu einem äusserst interessanten Netzwerk führt. Die Themenbausteine sind anspruchsvoll, greifen systematisch ineinander und sind in der Praxis sehr gut einsetzbar. Während des CAS- Lehrgangs musste ich feststellen, dass ich mich in einem Weiterbildungsprogramm auf höchstem Niveau fand. Meine Erwartungen wurden übertroffen.”

Mathias Bergundthal, Nestlé Suisse S.A.,
Oekonom

“Das gelernte Wissen aus dem Finanz-Kurs hilft mir die Geschäftsberichte der Unternehmen kritischer zu betrachten und besser zu verstehen. Das Wissen über Bilanzen, Erfolgsrechnungen etc. wurde sehr interessant und praxisorientiert vermittelt.”

 

 

Stephan Trinkler, SV (Schweiz) AG,
Project Manager

“Schon seit Jahren erlebe und beobachte ich in der Lebensmittelbranche, insbesondere in der Gastronomie eine zunehmende Komplexität und zunehmende Anforderungen. Für mich ist klar, dass Weiterbildung – in Theorie und Praxis – mich im Umgang mit neuen oder veränderten Anforderungen unterstützt.
Auf der Suche nach solcher „Unterstützung“ habe ich foodward entdeckt. Endlich eine Weiterbildung, die Fach- und Managementthemen zeitgemäss und auf die Lebensmittelbranche fokussiert vermittelt. Sowohl Dozenten als auch Mitstudierende sind alles erfahrene Foodprofis – das macht foodward für mich zu einer authentischen, glaubwürdigen und praxisrelevanten Weiterbildung.”

 

Nicole Reith, Dipl. Lebensmittelingenieurin ETH,
Hochdorf Nutribake AG,Leiterin Entwicklung,

“Ich habe nun das erste Modul Finanz 1 des CAS in Food Finance and Supply Chain Management besucht. Dies war für mich ein intensiver Kurs auf hohem Niveau. Die theoretischen Grundlagen wurden in kurzer Zeit mit einem nahen Bezug zur Praxis erläutert und mit Beispielen und Gruppenarbeiten vertieft. Durch die Tatsache, dass es in unserem Kurs Teilnehmer aus ganz verschiedenen Bereichen der Lebensmittelindustrie mit verschiedenen Funktionen hat, gab es sehr viele anregende, interessante und auch amüsante Diskussionen während den Unterrichtsstunden – sowie auch dazwischen. Für mich ist dieser CAS eine ideale Weiterbildung und Horizonterweiterung!”

 

Jochen Schmidt, Hilcona AG
Product Manager Foodservice

“foodward ist eine absolut spannende, moderne und überaus praxisbezogene Weiterbildung für alle, die in der Nahrungsmittelindustrie, Gastronomie und verwandten Branchen tätig sind. Nach meinen Erfahrungen aus den Moldulen “Finanz 1″ und “Supply Chain Management” kann ich foodward nur empfehlen. Die anspruchsvollen, komplexen Themen und Inhalte wurden mit einem sehr praxisnahen Bezug ausgewällt und vermittelt. Erfreulich ist auch, dass die Dozenten und Referenten sich auf das Wesentlich konzentrieren und Sachverhalte anhand von branchenspezifischen Beispielen aufgezeigt haben. Das breite Teilnehmerfeld setzt sich aus Spezialisten aller Bereiche zusammen, was sehr inspirierend ist.”

 

CAS in FOOD RESPONSIBILITY

Sandro Bedin, Migros-Genossenschaftsbund,
Category Manager Gastronomie

“Nach langer beruflicher Tätigkeit und Ausbildung in Food relevanten Themen kam dieses Angebot zur Weiterbildung wie gerufen. Nachdem ich mich kritisch mit den Inhalten auseinandergesetzt habe, konnte ich mich dazu entschliessen die Weiterbildung in Angriff zu nehmen. Die ZHAW hat mich dementsprechend sehr gut beraten und für mich die bestmögliche Lösung gesucht um neben Familie und Arbeit diese Ausbildung anzugehen. Somit stimmt der Work-Life Balance für mich auch weiterhin. Besonders schätze ich die verschiedenen Möglichkeiten, um innerhalb einer frei definierten Zeit verschiedene Module absolvieren zu können. Foodward zeichnet sich durch einen hohen praktischen Nutzen aus, ist aktuell und vermittelt nicht nur Theorie. In einigen Modulen ist auch echtes Anpacken angesagt, was im ganzen Kurs immer wieder für Akzente sorgt. Das Niveau ist sehr hoch, die Themen sorgfältig ausgesucht, in der Methodik und Didaktik spannend vermittelt. Die einzelnen Kursblöcke sind inhaltlich brandaktuell, die Referenten durchwegs sehr engagiert und die Unterlagen gut aufbereitet. Darüber hinaus ist der Austausch mit Kollegen aus anderen Branchen der Foodindustrie eine echte Bereicherung. Ich kann Foodward bestens weiterempfehlen, bereits nach einigen wenigen Modulen kann ich sagen, dass mich diese Ausbildung positiv und nachhaltig bereichert.”

 

CAS in FOOD SOCIOLOGY & NUTRITION

Therese Kramarz,  selbständig
Journalistin und Weinhändlerin

“Als Journalistin will ich mehr wissen. Das Interesse am und rund ums Essen hat an Wichtigkeit zugenommen. Die Menschen möchten informiert werden, sind nicht mehr bereit, sich alles vorsetzen zu lassen. Essstörungen, Allergien und Intoleranzen sind grosse Themen. Trotzdem sollten das lustvolle und gesunde Geniessen im Vordergrund stehen. Produzenten, Einkäufer, Gastronomen aber auch Journalisten werden mit dieser Weiterbildung angesprochen.
Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Als Weinhändlerin bin ich im Kundenkontakt gefordert. Mehr zu wissen als andere verschafft Vorsprung und Lust auch in der Gastronomie etwas zu bewegen.”

 

Matthias Guélat,  Coop
Einkäufer Frischwaren,

“Endlich eine Weiterbildung für die Food-Welt. Die Kurse zeichnen sich bisher duch einen erfreulich hohen Praxisbezug, gute Referenten und ein interessantes Teilnehmerumfeld aus – Personen aus verschiedensten Bereichen der Lebensmittelbranche ermöglichen einen direkten Austausch und spannende Diskussionen. Ich kann diese Ausbildung sehr empfehlen und freue mich auf die weiteren Module.”

 

 

CAS in FOOD QUALITY INSIGHT

Roman Güdel, Rapelli SA, Stabio
QM und Umsetzung der Qualitätssysteme

“Ich habe mich intensiv mit verschiedenen Kursanbietern befasst, um eine Weiterbildung in der Lebensmittel-Branche zu finden, die sich in mein Arbeitspensum von 100% integrieren lässt. Das ist mir mit foodward gelungen.
Die Dozierenden hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Das Selbststudium zur Praxis wurde geschickt mit Theorie verbunden und resultierte in einen intensiven Kurs auf hohem Niveau, der mich sehr motiviert hat.
Nach Abschluss des ersten Moduls (Food Rohstoffe) des CAS kann ich sagen, dass meine Erwartungen voll erfüllt wurden.”

 

CAS in FOOD PRODUCT & SALES MANAGEMENT

Claudio Schmitz, SV Schweiz AG
Produkt Manager

“Food Kaufen und Verkaufen”

“Lange habe ich mich umgeschaut für eine Praxis orientierte Ausbildung im Foodbereich, die es ermöglicht eine Höhere Fachprüfung zu erlangen. Auch für Teilnehmer, die ohne eine Matura oder andere höhere Fachabschlüsse Praxiserfahrung mitbringen. Mit Foodward habe ich eine Weiterbildung gefunden die meinen Ansprüchen entspricht. Die Module lassen sich neben einem 100% Arbeitspensum besuchen. Jedes einzelne der 16 Module deckt ein Teil der Lebensmittelwertschöpfungskette ab. Die Inhalte der Module sind brand aktuell. Sehr gut ausgebildete Modulleiter und erfahrene Gast-Referenten vermitteln Theorie und Praxis mit sehr viel Engagement. Das Modul „Food Kaufen und Verkaufen“ vermittelt via der Foodward Multi Channel Matrix vernetztes Denken in verschiedenen Absatzkanälen der Lebensmittelbranche. Innovative Themen wie Socialmedia, Neuromerchandising, Ernährungstypen, Konsumenten Bedürfnisse, Lieferanten Anforderungen, Trends und neue Formate liessen spüren, wo die Reise im Lebensmittelmarkt hingehen kann. Sehr positiv an Foodward ist auch das „Networking“ zwischen den anderen Teilnehmer in der Foodindustrie. Ich kann Foodward Jedem empfehlen der sein Fachwissen in der Lebensmittelbranche vertiefen möchte.”

 
Nadja Heckl, Heckls-Backparadies
Verkaufsleitung

“Konzeption von Foodwelten – über den Tellerrand hinausdenken -

Neue und außergewöhnliche Konzepte gaben die Inspiration für eine eigene Idee. Vorausdenken war im Fokus einer spannenden Lektion gestanden, um ein authentisches Produkt oder Foodwelt zu kreieren. Der Architekt Harry Schaffer, Beat Grossenbacher von „Air Creative“ und zahlreiche Unterstützer hauchten Leben in die noch nicht handfesten Konzepte. Mit konkreten Werkzeugen sowie Praxiswissen nahmen verborgene Pläne feste Gestalt an und ergaben ein umsetzbares Vorhaben.
Das Modul Konzeption von Foodwelten ist gerade für kreative sowie erfinderische Food-Liebhaber zu empfehlen.”

 

Christina Schmid-Norton, Starbucks Coffee Switzerland & AustriaChristina_Norton
Food & Beverage Manager

“Realisation von Foodwelten”

Der “CAS in Food Product & Sales Management” ist wärmstens zu empfehlen für alle Professionals der Foodbranche, die einerseits Neues entdecken und Trends erkennen wollen, aber auch verschiedene Facetten eines Konzeptes oder einer Foodwelt verstehen möchten und lernen wollen, Instrumente gezielt einzusetzen. Dafür, dass neben der Kreativität nicht die Realität aus den Augen verloren wird, sorgen handfeste Hilfsmittel und konkrete Tipps, welche im Berufsalltag unmittelbar eingesetzt werden können.

Ein Höhepunkt des Moduls “Realisation” war die Gruppenarbeit mit dem Ziel, aktuelle Foodwelten in Zürich unter verschiedenen Gesichtspunkten zu analysieren und auf ihre Authentizität zu prüfen. Diese führte nicht nur zu angeregten Diskussionen im Team, sondern auch zu teilweise unerwarteten Erkenntnissen. Storytelling, Kampagnenplanung und Projektmanagement rundeten die Themen der vorhergehenden Module ab und sorgten dafür, dass aus dem selber entwickelten Konzept für eine Foodwelt ein umsetzbares Vorhaben werden kann. Die engagierten Modulleiter bringen viel Erfahrung aus verschiedensten Bereichen der Foodbranche mit und können so aus einem schier unerschöpflichen Fundus an Beispielen und Anekdoten schöpfen.

Foodward ist immer ein Garant für Inspiration, wertvolles Networking und aktuellstes Wissen zu relevanten Themen.

 

Jokermodul: “Innovationskultur und Change Management”

Simone KäserSimone Käser, Betty Bossi AG,   Rezeptfactory
Rezeptredaktorin,Administration- und Kommunikation

Nach langjähriger Tätigkeit im Gastronomie- und Lebensmittelbereich verspürte ich den Wunsch mich weiterzubilden. Der Aufbau der Weiterbildung „Excellence in Food“ erleichtert es einem, die berufsbegleitende Weiterbildung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Mein ersten Moduls, “Innovationskultur und Change Management”, hat mich auf fachlicher wie auch auf persönlicher Ebene begeistert. Die Kursleitung und die Referenten vermitteln komplexe Themeninhalt professionell mit viel Freude und Engagemet und fordern die Teilnehmer dazu auf, die Inhalte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, sich damit auseinanderzusetzen und das Erlernte im beruflichen Alltag zu integrieren. Die Zusammenarbeit mit den Kursteilnehmern war inspirierend, der Austausch lehrreich und die Stimmung toll. Ich freue mich schon jetzt darauf, das nächst Modul anzugehen.